Fort Knox ist ein Ort, den wir bereits auf unserem Blog besucht haben, um ihn aus militärischer Perspektive zu betrachten. Heute jedoch werden wir aus dem hervorragend geschützten 32 km² großen Gelände ein wahres Schmuckstück auswählen, eines der sichersten Gebäude der Welt – die Schatzkammer der Vereinigten Staaten.

5 000 Tonnen Gold. So viel steckt hinter den dicken Festungsmauern und 22 Tonnen schweren Toren, aber das Gebäude selbst und seine hervorragenden Sicherheitsmerkmale stellen das größte Geheimnis dar. Niemand, außer den Soldaten, die das Gold schützen und den Angestellten, weiß, wie sein Sicherheitssystem aussieht. Deshalb ist dieses System auch so effektiv.

Unabhängig von der Art der Schutzmaßnahmen sollten die besten Sicherheitssysteme von Unternehmen, die ihre Ressourcen überwachen müssen, auf dieselbe Art und Weise wie in Fort Knox funktionieren. Natürlich füllen selbst die größten Unternehmen ihre Keller nicht mit Gold, das wertvollste Geheimnis stellen für sie vertrauliche Informationen dar. Sie sind es, die Erfolg und Vorsprung in der Branche sichern.

Deshalb implementieren wir in den Büros unserer Kunden maßgeschneiderte Sicherheitslösungen.

AKUSTISCHES SCHUTZSCHILD FÜR IHR BÜRO

Ein Raum, aus dem Gespräche und vertrauliche Daten nicht nach draußen gelangen, ist der Traum vieler Unternehmen und Konzerne, und immer häufiger eine Notwendigkeit. In Firmenbüros installieren wir akustische Schutzschilder – Rauschgeneratoren wie REI ANG-2200 oder Selcom ST-402. Wie funktionieren diese Geräte?

Die Generatoren erzeugen ein zufälliges Signal, das über entsprechende Wandler an Wänden, Decken, Fußböden, Fenstern, Türen und anderen entscheidenden Elementen in die Raumstruktur eingeführt wird. Vibrationen bilden eine akustische Barriere um den Raum und schützen vor Lauschangriffen mittels seismischer Mikrofonen, die in den Wänden installiert werden, oder Lasermikrofonen, die das Abhören durch Glasscheiben hindurch aus einer Entfernung von bis zu mehreren hundert Metern ermöglichen.

Korrekte Arbeitsabläufe und die regelmäßige Überprüfung der Räume auf mögliche Abhörgeräte sind ein wichtiges Element zur Schaffung von Sicherheitsvorrichtungen. Detektoren von Schottky-Kontakten sind sehr nützlich, um das Vorhandensein von elektronischen Komponenten, unabhängig von ihrer Betriebsart, zu erkennen.

Sie ermöglichen die Erkennung von aktiven Geräten, die ausgeschaltet oder sogar vom Netz getrennt sind. Sie helfen Ihnen, Mobiltelefone, Diktiergeräte, Videorecorder, Abhörgeräte verschiedener Art und sogar SIM-Karten oder Speicherkarten zu finden, die in Wänden (aus Beton, Ziegel, Gipskarton oder Holz), Möbeln und anderen Elementen des Raumes versteckt sind. Dank fortschrittlicher Algorithmen helfen sie, elektronische Bauteile von den in der Natur vorkommenden oxidierenden Halbleitern (z.B. MOM-Strukturen im Rost) und den von Metalloberflächen abprallenden auslösenden Signalen zu unterscheiden. Auch bei diesen Lösungen sind die Hersteller Firmen REI (Orion HX) und Selcom (z.B. ST-402 „Cayman“) marktführend.

Ebenso wichtig ist die Überwachung der Funkumgebung auf gefährliche Signale – Abhörwanzen, die Tonsignale unter Verwendung verschiedener Übertragungsarten senden (analoge Transmission, Transmission die Standardsignale sendet, z.B. GSM oder – bei fortgeschritteneren Lösungen – individuelle Signalcodierungsverfahren). Abhilfe schafft hier z.B. das Set ST-031M „Piranha” von Selcom.

Dieses einfache, aber zugleich effektive Werkzeug hilft, gefährliche Signale zu erkennen, zu identifizieren und ihre Quelle zu lokalisieren. Dank zahlreicher Adapter ist es auch möglich, Leitungen (Stromversorgung, Telefon, IT-Infrastruktur) im Hinblick auf Abhörmaßnahmen zu überprüfen und andere Geräte zu erkennen. Eine besonders leistungsfähigste Lösung stellt die Baureihe der Spektrumanalysatoren des amerikanischen Herstellers REI – Oscor. Sie gehören zu den fortschrittlichsten Geräten dieser Art auf dem Markt.

Es gibt nichts Wertvolleres im Geschäft als Informationen – sie verschaffen uns einen Wettbewerbsvorteil. Aber die Information regiert die Welt am besten als graue Eminenz – versteckt vor dieser Welt. Wenn wir sie also bereits in unseren Händen haben, lohnt es sich, dafür zu sorgen, dass sie uns nicht entgleitet, indem wir uns auf verschiedene Arten schützen. Es gibt kein universelles Tool, erst verschiedene einander ergänzende Technologien, die von geschulten Personen eingesetzt werden, schützen das Unternehmen vor dem Nachaußendringen von Informationen.

Die Sets, die wir individuell für unsere Kunden zusammenstellen, werden so ausgewählt, dass sich alle Elemente ergänzen.